Raues Meer und einsame Vogelfelsen

Gestern haben wir zweieinhalb Stunden in Egelissta∂ir in der Werkstatt verbracht, um unser Dachfenster reparieren zu lassen. Ansonsten sind wir weiter nach Norden gefahren, und mittlerweile sind wir recht nah am Polarkreis, genauer gesagt, in Raufarhöfn. In Rau∂anes waren wir heute einige Stunden entlang der Klippen unterwegs. Hier brüten Möwen und Eissturmvögel, Gänse fliegen laut schreiend umher, die Austernfischer mit ihrem markanten Piepen sind nicht zu überhören, und auch ein paar Puffins (Papageientaucher) nisten hier. Wir sehen sie allerdings nur auf dem Meer schwimmend.

3

11

4  6

7

Ein Gedanke zu „Raues Meer und einsame Vogelfelsen

  1. Lieber Ulrich,

    Herzliche Glueckwuensche und Alles Gute fuers neue Lebensjahr von Mutti, Cy & Vera.

    Wir sind auf eurer Reiseroute ‚dabei‘ und freuen uns ueber die aussergewoehnlich schoenen Fotos.

    Passt auf euch auf und geniesst Island!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s