26.05. – Basstölpel knapp südlich des Polarkreises

Wir sind im äußersten Norden von Island, knapp südlich des Polarkreises, die Sonne verschwindet nur noch für drei Stunden unter dem Horizont, die Nächte bleiben taghell.

Bei Núpskatla gibt es eine der beiden Basstölpelkolonien in Island, und die ist heute unser Ziel. Nach einem eher anstrengenden Weg über einen aus Felsbrocken aufgeschütteten Damm gelangen wir zu zwei Vogelfelsen, wo nicht nur Möwen und Eissturmvögel brüten – wie überall hier – sondern auch Basstölpel, Lummen und Alke, sogar ein paar Papageientaucher sind zu sehen. Die Mühe hat sich gelohnt!

1

7  17

3

5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s