Mitten im Islandtief

In den letzten Tagen konnten wir direkt und hautnah erleben, wo all die Island-Tiefs entstehen, die auch das Wetter daheim so ungünstig beeinflussen.

Vorgestern Nacht hatte der Regen die Wiese, auf der wir übernachtet hatten, so aufgeweicht, dass wir ohne fremde Hilfe nicht mehr heraus gekommen sind.

8

6  7

9

Aber alles hat auch immer seine guten Seiten:

Wolken, die bis zur Erde hängen – Nieselregen – Außentemperatur 2° Cel. – Wassertemperatur 40° Cel. – was braucht man mehr, um sich wohlzufühlen 🙂

4  1

5

Für die, die es interessiert: Wir sind mittlerweile in den Westfjorden angekommen, aktuell in Drangsnes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s