Cape Flattery

Gestern und vorgestern war das Wetter fantastisch.

11   12 10   9

Heute nun sind wir zu einer kleinen Rundreise gestartet, und das Wetter wurde von Stunde zu Stunde schlechter. Am Cape Flattery, dem westlichsten Punkt der „Lower 48“ der USA, hat es dann richtig geregnet. Die Aussicht war trotzdem noch toll, so hat sich der anstrengende Trail durch den – im wahrsten Sinne des Wortes – Regenwald bis zum Cape gelohnt.

15   14 4   3

161819205  17

Weiter südlich haben wir zum Übernachten eine urige Lodge gefunden:  http://manitoulodge.com/

… und gleich werden wir zum Abendessen noch nach La Push fahren – dann wird der Tag rund 🙂

1P.S. Die Laberkuh darf uns auf diesem Trip begleiten. Sie fühlt sich offensichtlich ganz wohl.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s