Heute verabschieden wir uns vom Meer

Achtung: Dieser Blogbeitrag bezieht sich auf den 07. Juni. Ich konnte ihn gestern nicht hochladen, weil wir uns außerhalb des „netzabgedeckten“ Gebietes bewegt haben.

Am Vormittag genießen wir noch die Atlantikseite von Cape Cod. Die Strände hier sind toll.

Wir fahren auch durch Hyannisport, wo das Anwesen der Kennedys liegt. Ein Mahnmal erinnert hier an JFK.

Dann begeben wir uns Richtung Norden. Den Touristenrummel am Plymouth Rock ersparen wir uns auch heute. Hier sollen im 17. Jahrhundert die Passagiere der Mayflower zum ersten Mal amerikanischen Boden betreten haben. 50 Jahre später waren die hier lebenden ca. 100.000 Wampanoag-Indianer bis auf wenige 100 ausgerottet. Noch heute versammeln ihre Nachfahren sich jährlich an Thanksgiving, dem „Day of National Mourning“ der Wampanoag, an der Statue des Häuptlings Massasoit, um der Toten zu gedenken.

Wir wollen in die White Mountains in New Hampshire, dies ist allerdings nicht in einem halben Tag zu schaffen – zumal offensichtlich der gesamte Großraum Boston, durch den wir hindurch müssen, zugestaut ist. Hier leben etwa 4,6 Millionen Menschen, und gefühlt sind mindestens 3 Millionen von Ihnen jetzt gerade mit ihren Autos unterwegs.

Wir schaffen es bis kurz hinter Manchester und übernachten im Bear Brooke State Park an einem kleinen See – ein überaus friedlicher Ort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s