Noch ein Tag in Vladivostok

Der Tag fängt gut an. Bei strahlendem Sonnenschein und einer tollen Aussicht auf die Bucht frühstücken wir auf unserer Terrasse.

Dann allerdings gibt es Ärger. Ein Geldautomat schluckt Norberts Kreditkarte und spuckt sie nicht wieder aus. Hoffentlich kann er sie – wie ihm am Telefon zugesagt wurde – tatsächlich morgen früh bei der Bank abholen.

 

Mit einem Taxi fahren wir zum Eagles Nest, einer Aussichtsplattform mit einem tollen Blick über die Stadt. Die letzten Höhenmeter legt man mit einer Standseilbahn zurück.

 

Mit den „Öffis“ (Linienbussen) fahren wir danach ans andere Ende von Vladivostok, an die Südspitze zum Tokarevskiy Leuchtturm. Hier lassen wir uns den Wind um die Nase wehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Wetter wechselt heute sehr schnell, und vor heftigem Regen und Sturm retten wir uns gerade noch in ein Strandlokal.

Wann der nächste Blogbeitrag kommt, kann ich nicht sagen. Von morgen bis Freitag sind wir auf der Fähre – ich weiß nicht, ob es dort Wlan oder etwas in der Art gibt 😏.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s