Abschied von Vladivostok

Hier sind noch schnell ein paar Fotos vom Ablegen in Vladivostok, bevor wir den Bereich des russischen Handynetzes verlassen. Wlan gibt es an Bord nämlich tatsächlich nicht.

P.S. Norbert hat seine Kreditkarte zurück bekommen, und die Sonne schaut auch wieder zwischen den Wolken hervor – einer angenehmen Überfahrt steht also nichts mehr im Weg  😎.

 

2 Gedanken zu „Abschied von Vladivostok

  1. Guten Tag,

    bin durch Zufall auf Euren Reisebericht gestoßen – wollte mal fragen, ob Ihr alles alleine organiseirt habt, oder über ein Reisebüro? Wenn ja, welches? 😉
    Dankeschön
    VG Ina

    • Hallo Ina,
      den Rußland-Teil der Reise haben wir selbst organisiert – Flug direkt bei der Airline, Unterkünfte über booking.com, Eisenbahnfahrkarten online auf der Webseite der TransSib und die Schiffspassagen über AFerry.de.
      Den Japanteil hat SKR nach unseren Vorgaben individuell für uns zusammengestellt.

      Herzliche Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s