24.05. – Das Ende der Reise

Nun sitze ich mit dem Gepäck in Berlin am Flughafen und warte auf Ulrich. Er holt gerade das Auto. Unsere Australienreise ist definitiv zu Ende – schade! Der Alltag wird uns bald wieder einfangen, aber von den Erlebnissen können wir mit Sicherheit noch lange zehren.

Die anstrengende Rückreise haben wir halbwegs unbeschadet überstanden: Die Rückgabe des Autos war problemlos und das Hotel in Cairns sehr schön. Zum Abschluss haben wir im angeschlossenen Restaurant eine Balinesische Reistafel gegessen – vielleicht nicht typisch australisch, aber ausgezeichnet!

Auf dem Flug nach Hongkong konnten wir noch einmal das Great Barrier Reef und weite Teile der Nordost- küste von Australien sehen.

In Hongkong haben wir den Urlaub beendet, wie wir ihn auch begonnen haben – mit dem Blick auf die beleuchtete Skyline von Hongkong Island.

Hongkong erschlägt und versöhnt.

Hongkong erschlägt mit atemberaubenden Tempo, mit Lärm, mit Enge und Gedrängel, mit Hektik und mit von Abgasen geschwängerter Luft – und Hongkong versöhnt mit dem absolut einzigartigen Blick von Kowloon aus auf die Skyline von Hongkong Island an einem lauen Frühlingsabend.